Kirschlorbeer Hecke

Kirschlorbeer online kaufen

Der Kirschlorbeer bildet eine immergrüne Hecke, die in vielen Gärten und Parks zu finden ist. Die vielen guten Eigenschaften des Kirschlorbeers machen aus dieser Art eine besonders geeignete und beliebte Art. Kirschlorbeer-Hecken haben schöne, grüne und große Blätter, und sie bekommen kleine Beeren, die Vögel in Ihren Garten locken werden. Achten Sie jedoch darauf, dass der Kirschlorbeer giftig ist. Als Zierstrauch oder als Gartenhecke ist der Kirschlorbeer aber trotzdem ausgesprochen gut geeignet.

Oft wird der Kirschlorbeer als Hecke in großen Gärten und Parks verwendet, aber wenn er richtig und regelmäßig geschnitten wird, dann eignet er sich auch für kleinere Gärten. Eine für kleinere Gärten geeignete Art ist der Prunus laurocerasus 'Zabeliana', der nicht zu schnell wächst. Andere Arten können ziemlich groß werden und relativ schnell eine blickdichte Hecke bilden, wie der Kirschlorbeer 'Novita'.

Ein Kirschlorbeer kann im Allgemeinen schöne, blickdichte Gartenbegrenzungen bilden, denn er ist winterhart, robust, blickdicht und dekorativ. Manche Arten, wie der Prunus laurocerasus 'Herbergii', überleben sogar Temperaturen, die unter -30 Grad liegen. Andere Arten können bei besonders frostigen Temperaturen beschädigt werden, sie treiben dann aber im Frühjahr wieder aus.

Kirschlorbeer pflanzen und schneiden

Kirschlorbeer pflanzen und schneiden

Da der Kirschlorbeer einen breiten Wuchs hat, können Sie beim Pflanzen einer Hecke auch einen größeren Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen beibehalten, deshalb reicht dann auch oftmals auch eine kleinere Anzahl von Pflanzen, um eine Hecke zu bilden. Im Allgemeinen ist der Kirschlorbeer eine schnellwachsende Heckenpflanze, es gibt aber auch Arten, die langsamer wachsen, wie beispielsweise der Kirschlorbeer 'Zabeliana', der sich dann eher für kleinere Gärten eignet.

Der schnellwachsende Kirschlorbeer ist schnittfest, deshalb kann man ihn auch gut zurückschneiden, wie praktisch! Regelmäßiges Schneiden ist wichtig, damit die Hecke auch jedes Jahr wieder gut austreiben kann und gesund und kompakt bleiben kann. Schneiden Sie den Kirschlorbeer oder Ihre Kirschlorbeer-Hecke am besten im Frühjahr, aber schneiden Sie sie nur an frostfreien Tagen, an denen die Sonne nicht scheint. Auf diese werden die frischen Schnittstellen auch wieder schneller verheilen. Benutzen Sie zudem nur scharfe Heckenscheren, damit saubere Schnittstellen entstehen. Je öfter Sie Ihre Hecken schneiden, umso kompakter werden sie. Falls Sie Fragen haben, dann klicken Sie einfach auf Kontakt, unser Kundenservice ist immer für Sie da!