Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.

Rutenhirse

Die Ruten-Hirse (Panicum virgatum) gehört zu den Ziergräsern aus unserem Sortiment, die einen prächtigen, hohen Wuchs haben. Diese Ziergras-Sorte wächst aufrecht und kommt ursprünglich aus Nordamerika. Heutzutage ist die Ruten-Hirse jedoch immer häufiger in unseren Gärten zu finden. Wir bieten die Ruten-Hirse in verschiedenen Varianten an, die alle eine andere Blattfärbung haben. So haben wir die Ruten-Hirse 'Prairie Sky' (Panicum virgatum 'Prairie Sky') im Angebot, die blaugrüne Blattfarben und tiefgelbe Herbstfarben hat. Die Ruten-Hirse 'Heiliger Hain' (Panicum virgatum 'Heiliger Hain') hat im Herbst besonders auffallende, dunkelviolette Blattspitzen und die Riesen-Rutenhirse fällt dadurch auf, dass sie einen auffallend straffen, aufrechten und hohen Wuchs hat.

Suchen Sie sich einfach die passende Ruten-Hirse aus, die farblich am besten zu Ihrem Garten passt. Wenn Sie mehr über die einzelnen Varianten erfahren wollen, die zwischen 60-150 cm hoch werden können, dann sollten Sie sich die jeweiligen Produktseiten auf unserer Website noch etwas genauer durchlesen.

Vorteile:

  • Filigrane Blüten und farbenfrohe Blätter
  • Aufrecht wachsend
  • Dekorative Herbstfarben
  • Robust, winterfest und pflegeleicht

Nachteile:

  • Bevorzugt sonnige Standorte
  • Schwere, feuchte Böden sollten vermieden werden

Panicum virgatum ist farbenfroh und filigran

Die Ruten-Hirse ist vielhalmig und ihre schmalen Blätter sind an der Spitze leicht überhängend. Die schmalen, filigranen Blätter wachsen aufrecht und können eine Höhe von fast 200 cm erreichen. Weil es sich bei der Ruten-Hirse um keine immergrüne Gartenpflanze handelt, verändert sich im Laufe des Jahres auch ihre Blattfarbe. Ihre grünen Blätter bekommen deshalb im Herbst eine goldbraune Färbung, die vor allem in der Herbstsonne gut zur Geltung kommt. Außerdem rascheln die filigranen Blätter schon bei wenig Wind ganz wunderbar. Ziergräser sorgen also nicht nur für viel Farbe im Garten, sondern sie geben Ihrem Garten eine interessante Struktur, wodurch Ihr Garten abwechslungsreicher wird.

Die braungelben Blüten der Ruten-Hirse zeigen sich zwischen Juli und September und sorgen zusätzlich für mehr Abwechslung im Garten.

Pflege und Standort

Alle Ziergras-Sorten sind winterfest, deshalb benötigen sie im Garten keine zusätzliche Abdeckung, wenn die Temperaturen im Winter wieder kälter werden. Ziergräser in Pflanzenkübeln sollten jedoch vor Frost geschützt werden. Am wohlsten fühlt sich die Ruten-Hirse übrigens an einem sonnigen Standort, während der Gartenboden leicht feucht sein sollte. Absolut pflegeleicht und anspruchslos ist allerdings die Ruten-Hirse 'Northwind' (Riesen-Rutenhirse), die durch ihren hohen Wuchs für dekorative Höhenunterschiede in Ihrem Garten sorgt. Und hier noch ein Tipp: Ruten-Hirse lässt sich unglaublich einfach durch Teilung vermehren. Im Frühjahr, wenn die ersten frischen Halme sichtbar werden, können Sie das Ziergras einfach mit dem Spaten teilen.

Geteilte Wurzelballen der Ruten-Hirse lassen sich problemlos verpflanzen. Achten Sie jedoch darauf, dass Ziergräser in den ersten Wochen nach der Pflanzung ausreichend bewässert werden sollten, damit sie schneller einwurzeln und anwachsen können.